6 gute Gründe warum Du eine Self Storage Lagerbox brauchst

MyBox Self Storage 1m2 Box

Sieh Dich um. Unordnung weit und breit? Wenn ja, bist Du in guter Gesellschaft, denn mehr als 50% der Deutschen geben zu, dass sie ein Ordnungsproblem haben. Es ist Zeit für eine Veränderung. Im Folgenden erklären wir warum Self-Storage unverzichtbar ist um Deinen überladenen Lebensstil zu regulieren.

1. Der Fluch der Jahreszeiten

Es ist Mai und der Osterhase hat sich schon viel zu lange bei Dir eingenistet. Wenn der Kalender ins nächste Jahr blättert, zieht Dein Zuhause und Geschäft mit. Saisonale Dekorationen brauchen einen vernünftigen Lagerplatz wenn Ihre Zeit abgelaufen ist und Self Storage ist genau der richtige Ort. Behalte Deine Lagerflächen zuhause für praktische Gegenstände, die Du regelmäßig verwendest und nicht saisonal. Bewahre Sie diesen Platz in Ihrem Regal für die Popcorn-Maschine, die Du für Filmabende verwendest, anstatt für Weihnachtsdekorationen, die einmal im Jahr benötigt werden. Du wirst erstaunt sein, wie viel mehr Platz Du hast, wenn Deine Regale von überquellenden saisonalen Kisten befreit sind.

2. Spielwarenübernahme

Der durchschnittliche 10-Jährige besitzt 238 Spielzeuge. Zu allem Überfluss spielen sie nur mit ca. 12 Spielzeugen täglich. Halte Kontrolle über dein Spielzimmer, indem du eine Self-Storage-Einheit verwendest, um Spielzeuge zu halten, die in letzter Zeit nicht in den Top 12 waren. Das Einlagern von Spielzeug hilft dabei, Platz zu schaffen für die „Lieblings“ -Spielzeuge und verhindert, dass neue Spielzeuge angeschafft werden, die dem jetzigen Bestand ähneln, sollten die Familie neuen Zuwachs bekommen.

3. Familienänderungen

Ob Du den Verlust eines geliebten Menschen betrauern, eine Scheidung durchmachen musst oder Deinen Kinder erwachsen werden und Ihre beginnen Ihre eigenen vier Wände einzurichten, Self-Storage kann Dir beim Übergang helfen. Bestimmte Gegenstände wie Auszeichnungen, Fotos und persönliche Schätze gehören selbstverständich in den Müll, sondern haben stets einen Platz in Deinem Herzen, wenn vielleicht auch gerdade keinen in Deinem aktuellen Zuhausen. Self-Storage ist bei kurzfristigen Übergangsprozessen von Vorteil und verhindert, dass Du Dich von Sachen voreilig trennst, an die Du später vielleicht wehmütig zurück denkst.

4. Platzdieb Möbelstücke

Möbel sind die Gegenstände, die am häufigsten ausgelagert werden, und das aus gutem Grund. Die Möbel sind groß, sperrig und oft saisonal. Wenn diese auch nur ein paar Mal pro Jahr zum Einsatz kommen, können zusätzliche Sitzplätze und Tische durch einen Self-Storage-Platz Dein Zuhause wensentlich geräumiger machen.

Gartenmöbel sind in den Wintermonaten am besten geschützt, wenn sie in einem Lagerhaus aufbewahrt werden. Im Keller ist es oft feucht und somit kann Schimmel entstehen. Für Möbel im Innenbereich, insbesondere für antike oder hochwertige Stücke, suchst Du Dir am Besten ein Lager mit echter Klimaregelung, somit bleibt der Wert Deiner Lieblingsstücke erhalten.

5. Garage, Lager- oder Parkplatz?

Nachforschungen zeigen, dass Garagen eher als Lagerplatz genutzt werden anstatt, dass sie ihren eigentlichen Zweck nämlich als Parkplatz für Dein Auto erfüllen. Ungefähr einer von vier Deutschen kann sein Auto nicht in die eigene Garage fahren, weil diese quasi zugebaut ist, mit anderen unorganisierten Besitztümern. Parken im Freien lässt den Wert Deines Autos logischerweise schneller verlieren, das der Lack durch Umwelteinschlüssel und Vogelkot stets angegriffen wird. Erschwerend hinzu kommt auch,dass es nur durch eine gute Autoalarmanlage und ein teures Sicherheitssystemen vor Dieben geschützt werden kann. Alles, was in einer Garage untergebracht ist und Deinem Auto den Parkplatz streitig macht, kannst Du auch in einer anderen Lagereinheit unterbringen und somit Dein Auto da abstellen, wo es hingehört, in Deine leere, aufgeräumte Garage.

6. Völlig überfüllte Schränke, wer kennt das nicht?

Bei den ersten Anzeichen von Überfüllung verlagert man die Kleidung und findet im ganzen Haus alternative Plätze für Pullis, Hosen, Schuhe und Co. Ob unter Deinem Bett oder in der Esszimmerkommode neben dem Porzelan. Überall verstaust Du Klamotten, die Du jahreszeitliche bedingt gerade nicht tragen kannst. Auch Kleidung ist saisonal, also befreie Deinen Schrank von der Überfüllung, indem Du Deine Garderobe außerhalb der Saison auslagerst. So bleiben alternative Plätze vor unsinniger Nutzung verschont und Du behältst den Überblick über Deinen Kleiderschrank und dessen Inhalt.

Hier findest  Du eine Übersicht unserer Preise für Self Storage Lagerboxen sowie weitere Tipps zur Minimierung Deiner Allergiesymptome während des Frühjahrsputzes.